Caritas-Diakonie-Kreis

Herbstsammlung

Demnächst wird allen Haushalten in Zornheim, Sörgenloch und Nieder-Olm ein Spendenaufruf des Caritas-Diakonie-Kreis zugestellt. Damit soll die diakonisch-caritative Arbeit vor Ort unterstützt werden. Damit wird das erfolgreiche Zornheimer Modell auf weitere Orte ausgedehnt. Zu diesem Zweck wurde ein eigenes Spendenkonto geschaffen und eine weitere Neuerung eingeführt: Wie bisher verbleibt eine Häfte der Spenden im Caritas-Diakonie-Kreis, die andere Häfte wird nun zwischen Diakonischem Werk und Caritas aufgeteilt.

Das neue Spendenkonto lautet:

 Ök. Caritas-Diakonie-Arbeit bei der Mainzer Volksbank (MVB);

IBAN: DE11 5519 0000 0901 6180 17

BIC: MVBMDE55 

 


Veränderung im Caritas-Diakonie-Kreis 2015

Nachdem Volker Störing aus persönlichen Gründen das Amt des Vorsitzenden des Caritas-Diaknie-Kreis niedergelegt hat, wurde aus Mitgliedern des Vorstands ein Gremium gebildet, das kommissarisch die Aufgaben des Vorsitzenden übernimmt.
Gleichzeitig wird das Gremium Aufgaben, Verantwortungsbereiche und die Zusammenarbeit überdenken.

Dem Gremium gehören an:

Monika Bauer (Vergabe), Elisabeth Meinhard (Finanzen), Ursula Kottner (Vergabe) sowie Veronika Dahmen und Dr. Werner Wodrich

 
Wir danken Herrn Störing für die geleistete Arbeit. 
 
 
 
35 Jahre im Caritas-Diakonie Kreis
 

 

Erika Mumbächer (2. von links) leitete über 35 jahre den Caritas-Diakonie-Kreis in Zornheim.
2013 wurde Sie aus dieser Funktion verabschiedet.
Ein ökumenischer Gottesdienst leitete die Verabschiedung ein. mehr

 

 

 

 

 

 

 

Pfarrer Klaus Wallrabenstein hob in seiner Würdigung und Dankesrede hervor, dass bei Erika Mumbächer der Wille zu praktischen ehrenamtlichen Hilfe für Menschen ganz besonders ausgeprägt war. Nie hätte sie wegschauen können: Not sehen und anpacken sei ihre Devise gewesen.  null

1978 wurde der Caritas-Diakonie Kreis in Zornheim gegründet. Seit dieser Zeit leitete Erika Mumbächer diesen Kreis. Mit viel Liebe und hohem Verantwortungsbewusstsein hat sie die Gruppe geführt und sich als Kontaktperson für die Caritas-Mitglieder eingesetzt. Auch eine unermüdliche Caritas-Sammlerin ist sie gewesen.

Zusätzlich hat sie den Besuchsdienst für ältere Mitbürger geleitet, den sie mit 16 Mitgliedern in die neue Leitung Volker Störing legt. Durch ihre vielfältigen Aktivitäten hat Erika Mumbächer das ehrenamtliche Engagement in der Gemeinde nachhaltig gestärkt.

„Sie gaben dem Caritas- und Diakoniekreis ein Gesicht, ermöglichten Begegnung mit Menschlichkeit und Tiefe" beschreibt Pfarrer Hubert Hilsbos ihre Hingabe, und überreichte ihr als Zeichen des Dankes seitens des Caritasverbandes und der Pfarrgemeinde die Elisabeth-Plakette und eine Urkunde.

„Erika Mumbächer ist von Zornheim nicht wegzudenken", lobt Anne Stein Caritasverband Mainz, das Engagement der Jubilarin. Erika Mumbächer ist die richtige Ansprechpartnerin, wenn Hilfe gebraucht wird. Sie stattete die Jubilarin mit dem Caritas-Zeichen aus.

In weiteren Ansprachen und Grußworten, die der Verleihung folgten zollten die ehrenamtlichen Mitarbeiter Erika Mumbächer Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit und die gelebte Gemeinschaft.

Foto: v. l. Pfarrer Klaus Wallrabenstein, Erika Mumbächer, Pfarrer Hubert Hilsbos, Volker Störing, Monika Bauer

   
 

Verabschiedung Fr. Mumbächer
Frau Mumbächer, die den Caritas-Diakoniekreis 35 (!) Jahre leitete,
wurde am 19. Juni 2013 um 15.00 Uhr in einer Feierstunde in der Ev. Kirche in Zornheim verabschiedet.
 
-----------------------------------------------------------------
 
Caritas-Diakonie-Kreis der Kirchengemeinden in Zornheim
 
Caritas Dez 2009
Diakonie
      1978 wurde der Caritas-Diakonie-Kreis Zornheim von Herrn Roll,  einem Sozialarbeiter bei der Caritas Mainz, ins Leben gerufen.
Von Anfang an arbeitet der Kreis in ökumenischer Verbundenheit.
 Erika Mumbächer leitete den Kreis bis zum 19.3.2013.
Ursula Müller, die seit
1978 die Finanzen verwaltet hat, wurde auf eigenen Wunsch im Dezember 2009 im Rahmen eines Gottesdienstes in der evangelischen Kirche Zornheim für ihre langjährige Arbeit gewürdigt.
Volker Störing hat dankenswerter weise am 30.12.2009 die Arbeit von Frau Müller übernommen. Am 19.3.2013 übernahm er die Leitung und gab gleichzeitg die Kassenführng an Fr. Meinhardt weiter. Für die Vergabe von finanzieller Unterstützung an Bedürftige wurden Ursula Kottner von der evangelischen Kirchengemeinde und Monika Bauer von der katholischen Kirchengemeinde in den Vergabeausschuss gewählt. Pfarrer Klaus Wallrabenstein und Pfarrer Hubert Hilsbos werden bei Bedarf zu Rate gezogen.
Der Caritas-Diakoniekreis hat einen Besuchsdienst organisiert, zu dem zur Zeit zwei Männer und zwölf Frauen gehören. Alle Mitbürger unserer Gemeinde werden auf Wunsch ab ihrem 80. Lebensjahr zum Geburtstag und vor Weihnachten besucht. Zum 75. Geburtstag gratulieren wir mit einer Grußkarte.Wir wollen diesen Menschen mit unserem Besuch, einer Grußkarte und einem kleinen Geschenk eine Freude machen und das Gefühl vermitteln, dass Menschen in unseren kirchlichen Gemeinden an sie denken und für sie da sind.Familien in sozialen Notlagen und Alleinstehende können sich an den Caritas –Diakonie Kreis wenden. Es werden auch Zuschüsse für Ferienkarten, Konfirmations- und Kommunionfeiern gewährt.Möglich wird diese finanzielle Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen durch die jährliche Caritassammlung, die im November in allen Haushalten in Zornheim erfolgt. Unser Herzlicher Dank gilt allen Spendern.Unabhängig von den Aktivitäten des Caritas-Diakoniekreises setzt Monika Bauer einen caritativen Schwerpunkt bei ihrer Arbeit im Pfarrgemeinderat. Unkonventionell bietet sie Hilfe an für Schwerkranke, alte und einsame Menschen und Trauernde, wenn dies gewünscht wird. Sie erfährt immer wieder, dass sich die Menschen freuen, wenn sie sie besucht, mit ihnen erzählt und manchmal auch mit ihnen betet. Wenn Sie, liebe Gemeindemitglieder, an der ehrenamtlichen Arbeit des Caritas – Diakoniekreises interessiert sind und gerne mithelfen möchten, würden wir uns sehr freuen.
Monika Bauer
Melden können Sie sich bei 

   Monika Bauer           Tel. 44970

 Unser Spendenkonto lautet:

 Ök. Caritas-Diakonie-Arbeit bei der Mainzer Volksbank (MVB);

IBAN: DE11 5519 0000 0901 6180 17

BIC: MVBMDE55 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Rückblick
 
Kein Mensch ist perfekt
Unter diesem Motto steht die Caritassammlung 2011,
die vom
22. Nov. bis 1. Dez. 2011 in Rheinland-Pfalz stattfand.
In den nächsten Tagen erhalten Sie unseren Informationsbrief mit einem vorbereiteten Überweisungsträger,
den wir an alle Haushalte in Zornheim verteilen.
 
Bitte unterstützen Sie uns.
Für jede Spende sind wir dankbar.
 
Ihr Caritas-Diakonie-Kreis Zornheim
 
Unser Spendenkonto lautet:

 Ök. Caritas-Diakonie-Arbeit bei der Mainzer Volksbank (MVB);

IBAN: DE11 5519 0000 0901 6180 17

BIC: MVBMDE55 


 
Im vergangenen Jahr haben sie uns mit Ihrer Großzügigkeit überrascht.
Fast 4.000.- € haben Sie gespendet. Die Hälfte Ihrer Spenden, nämlich 1.951- € verblieben beim Caritas-Diakonie-Kreis Zornheim.
Wir haben im vergangenen Jahr mehr als 120 Menschen ab 80 Jahren zum Geburtstag und zu Weihnachten besucht
und sie mit einer Grußkarte und einem kleinen Geschenk erfreut.
In finanzielle Not geratene Menschen und Kinder aus solchen Familien haben wir mit über 1.400.- € unterstützt.
Dafür sagen wir Ihnen, auch im Namen der von uns unterstützten Menschen unseren herzlichsten Dank.

Falls Sie in unsere Hilfe benötigen oder wenn Sie in Not geratene Menschen aus Zornheim kennen,
wenden Sie sich bitte an
 
Monika Bauer (Tel. 06136-44970) von der katholischen Kirchengemeinde
oder
 
Ursula Kottner (Tel. 06136-958 511) von der Evangelischen Kirchengemeinde

 Ök. Caritas-Diakonie-Arbeit bei der Mainzer Volksbank (MVB);

IBAN: DE11 5519 0000 0901 6180 17

BIC: MVBMDE55